Filmrezensionen in 500 Zeichen

Tomorrow Never Dies (1997)

Der Morgen stirbt nie, ★★☆☆☆24.08.2009

Wir befinden ins in einer finsteren Epoche, als 1997 James Bond gegen das Ende der alten Ordnung ankämpfen muss. Die Bösewichte sind Medienmagnaten, der potentielle Feind China, in einer bemühten Inszenierung endet der zweite Teil des Filmes in einer endlosen Abfolge von Aktionsszenen ohne erkennbaren Sinn, selbst für das Genre. Am ehesten deutet der War/Peace-Kippschalter in den ersten Minuten auf Spurenelemente einer Moral hin: Die Aggregatzustände des Jahrhunderts werden zu Schrödingers Katzen.