Filmrezensionen in 500 Zeichen

The Italian Job (2003)

★★☆☆☆26.06.2009

Diese idiotische Produktion glänzt durch faden Gangstertokenismus, traurige Epigonen, undurchsichtige Motivation, grimmige Bärte, zerstörungsgeile Verfolgungsjagden und unsympathische Protagonisten. Einzig die Suche nach Ansatzpunkten für Kult und Griffigkeit wird in dieser Elfozeanie zur unmöglichen Mission – wie ein Massenfilm von 2003 trotz Plurinationalität ohne Referenzierung im geopolitischen Gesamtkontext auskommt, ist so unklar wie die einfallslose Dramaturgie des Verbrecherhandwerks.