Filmrezensionen in 500 Zeichen

Flightplan (2005)

Flightplan – Ohne jede Spur, ★★★☆☆27.06.2009

Der altbackene Plot hat nicht nur Löcher wie Scheunentore, sondern verspielt das Unbehagen im Jumbojet mit einer endlosen Reihe verschenkter Möglichkeiten. Sogar die zentrale Szene des kollektiven Klatschens, als die vermeintlich Verrückte verhaftet wird, steht planlos in einem Gemenge von Fragestellungen, die weder Moral noch Suspense ausreichend befriedigen. Die Wiederherstellung der Ordnung wird durch eine phallische Flugzeugsprengung inszeniert, was nicht einmal Fosters Schauspiel rettet.