Filmrezensionen in 500 Zeichen

Dialogue avec mon jardinier (2007)

Dialog mit meinem Gärtner, ★★★★☆26.06.2009

Die perversen Theorielektüren des französischen Films führen uns diesesmal in Bourdieus Reich und erzählen ohne Goethe’schen Kitsch von den Freuden des Landlebens. Und was es dort zu sehen gibt! Feiteln und Zucchinis landen in einer bemerkenswert kitschresistenten Inszenierung in einer pervertierten gemalten Natürlichkeit, die sich erst nach einem tragischen Tod einstellen will. Leitmotivische Freuden wie die Nebelmetapher (wer an Schubert denkt, hat verloren) runden den soliden Viersterner ab.